Geschirrspülmaschinen

Worauf sollten Sie bei der Auswahl Ihrer Spülmaschine achten?

Ist Ihre Spülmaschine schon einmal kaputt gewesen? Dann wissen Sie, wie wichtig dieses Haushaltsgerät ist. Doch auf was sollten Sie achten, wenn Sie einen neuen Geschirrspüler kaufen? Spülmaschine mit 45 cm oder 60 cm Breite: Was eignet sich für Sie? Wie lange sollte eine gute Spülmaschine halten? Welche Funktionen sind relevant? Wie sieht es mit dem Verbrauch und Lautstärke aus? Und was bedeutet eigentlich die Einheit Maßgedeck? Wir sagen es Ihnen.

Unterschiede bei Spülmaschinen

Spülmaschine ist nicht gleich Spülmaschine. Neben der Energieeffizienz und Größe gibt es weitere Unterschiede, die Sie vor dem Kauf vergleichen sollten.

Spülmaschinen unterscheiden sich in:

  • Größe/Breite
  • Einbauart
  • Programme
  • Lautstärke
  • Energieeffizienz

Siemens Spülmaschine mit Beleuchtung

Geschirrspülmaschine in der Küche
Bild: Siemens Hausgeräte

Geschirrspüler mit Trocknungsfunktion

Geschirrspülmaschine mit automatischer Trocknungsfunktion
Bild: Bauknecht

Die einzelnen Funktionen können Sie an den verwendeten Symbolen erkennen.

Programme & Symbole: Das müssen Sie wissen

Bevor Sie eine neue Spülmaschine kaufen, sollten Sie sich Gedanken machen zu den Programmen. Reichen Ihnen Standard-Programme wie Normal- und Intensivprogramm? Brauchen Sie ein sparsames Spülprogramm oder ist für Sie gar die Steuerung per App hilfreich?

Schmale bis extragroße Geschirrspüler

Das Volumen Ihrer Spülmaschine hängt vom vorhandenen Platz, Ihren Kochgewohnheiten und der Größe Ihres Haushalts ab.

Es gibt zwei Standardbreiten bei Geschirrspülern: 

  • 60 cm mit einer Kapazität von bis zu 14 Maßgedecken
  • 45 cm für acht bis neun Maßgedecke

Je nach Geschirrspüler-Art variiert die Höhe:

  • 81 und 86 cm bei Einbaugeschirrspüler
  • 82 bis 87 cm bei Unterbaugeschirrspüler
  • 45 cm bei Kompaktgeschirrspüler

Schmale Spülmaschine mit 45 cm

Miele Geschirrspüler 45 cm schmal
Bild: Miele

MaxiSpace Geschirrspüler mit drei Schubladen

Bauknecht Spülmaschine mit extra viel Platz
Bild: Bauknecht

TIPP: Ein Geschirrspüler mit 45 cm Breite reicht für einen Single- oder Pärchenhaushalt. Leben Sie in einem Mehr-Personen-Haushalt empfehlen sich 60 cm, damit die Spülmaschine nicht ständig in Betrieb ist.

Varianten von Geschirrspülern

Spülmaschinen lassen sich hinter der Küchenfront verstecken. In diesem Fall handelt es sich um ein Einbaugerät. Bei solchen Spülmaschinen lassen sich teilintegrierte und vollintegrierte Spülmaschinen unterscheiden.

Ganz grundsätzlich gibt es drei Arten von Spülmaschinen:

  • Einbauspülmaschine: vollintegriert und teilintegriert
  • Unterbaugeschirrspüler
  • Standgerät

Standgeschirrspüler

Geräuscharmer Standgeschirrspüler für die Küche
Bild: Bosch Hausgeräte

Rolle des Innenraums der Spülmaschine

Bei Spülmaschinen geht es nicht nur um die Breite des Küchengeräts, sondern um den vorhandenen Platz im Innenraum – und wie dieser genutzt wird.

Unterschiede bei der Innenausstattung

Wie viele Geschirrkörbe hat die Spülmaschine? Was wollen Sie im Geschirrspüler reinigen? Sektgläser? Backbleche? Mit der richtigen Innenausstattung ist einiges möglich. Besonders flexibel sind Sie zum Beispiel mit höhenverstellbaren Geschirrkörben.

Einbau der Spülmaschine

Wichtig im Alltag ist, dass Ihnen das Ein- und Ausräumen Ihrer Geschirrspülmaschine leicht gelingt.

GUT ZU WISSEN: Die Spülmaschine lässt sich wie der Backofen höher einbauen.

Spülmaschine auf Augenhöhe

hoch eingebaute Spülmaschine in Ballerina Küche
Bild: Ballerina Küchen

Spülmaschine neben Spülbecken 

beko-geschirrspueler
Bild: Beko

Für einen optimalen Arbeitsablauf empfiehlt es sich, die Spülmaschine in der Nähe des Spülbereichs einzubauen.

Lautstärke der Spülgänge

Läuft die Spülmaschine, kann das ziemlich laut sein. Vor allem bei offenen Wohnkonzepten, wenn die Übergänge von Kochen und Wohnen fließend sind, kann der Geräuschpegel zur Belastung werden. Denn hier lässt sich nicht einfach die Küchentür schließen und dem Lärm entkommen.

Gerätelärm bei offenem Wohnen

Offene Küche mit viel Platz
Bild: Beckermann Küchen

Küchengeräte hinter Pockettüren verstecken

Technik hinter Pocketdoors
Bild: Blum

Energieverbrauch bei Spülmaschinen

Der Geschirrspüler läuft regelmäßig. Demnach spielen bereits beim Kauf einer neuen Spülmaschine die Energiekosten, die auf Sie zukommen, eine entscheidende Rolle.

TIPP: Werfen Sie vor dem Kauf einer neuen Geschirrspülmaschine einen Blick auf die Top-Themen Energieeffizienz und Wasserverbrauch.

Bosch Spülmaschine mit Top-Energieeffizienz

Spülmaschine von Bosch mit Energieeffizienzklasse A
Bild: Bosch

Energieeffizienzklasse A auch bei NEFF

Geschirrspüler von Neff mit Energieeffizienzklasse A
Bild: NEFF

TIPP: Allein mit den Eco-Programmen können Sie etwa 40 % Energie sparen.

Lebensdauer einer guten Spülmaschine

Eine hochwertige Spülmaschine sollte 10 bis 15 Jahre oder sogar länger halten, wenn sie gut gewartet wird.

TIPP: Achten Sie auf die Garantiezeit. Diese kann ein Hinweis auf die erwartete Lebensdauer sein.

Längere Garantiezeiten können auf das Vertrauen des Herstellers in die Langlebigkeit des Produkts hinweisen. Großzügige Garantiezeiten bieten etwa die bekannten Marken Bosch, Siemens und Miele.

Hochwertige Spülmaschine von Bosch

Geschirrspülmaschine von Bosch
Bild: Bosch

Spülmaschine von Miele

Eimnbaugeschirrspüler von Miele
Bild: Miele

TIPP: Achten Sie beim Kauf der Spülmaschine darauf, dass der Gerätehersteller über einen guten Kundenservice verfügt.

Maßgedeck als Maß für den Platz in der Spülmaschine

Die Maße der Spülmaschine entscheiden über die Anzahl an „Maßgedecken“, die in der Spülmaschine später Platz finden.

WICHTIG: Je größer die Spülmaschine, desto mehr Maßgedecke finden dort Platz.

Ein Maßgedeck ist eine standardisierte Einheit bestehend aus:

  • Essteller
  • Suppenteller
  • Desserteller
  • Untertasse
  • Tasse
  • Trinkglas
  • Messer
  • Gabel
  • Suppenlöffel
  • Teelöffel
  • Dessertlöffel

TIPP: Falls Sie eine günstige Spülmaschine kaufen wollen, die dennoch hochwertig ist, werfen Sie einen Blick in unsere Abverkaufsbörse.

Lassen Sie sich die neuesten Spülmaschinen in Ihrem lokalen Küchenstudio zeigen.

Häufige Fragen zu Spülmaschinen

Welche Maße haben Spülmaschinen?

Spülmaschinen gibt es in verschiedenen Maßen. Zum einen haben Sie die Wahl zwischen folgenden zwei Breiten:

  • 60 cm
  • 45 cm

Zum anderen variiert abhängig von der Art der Spülmaschine auch die Höhe:

  • Einbaugeschirrspüler: 81 cm und 86 cm
  • Unterbaugeschirrspüler: zwischen 82 cm und 87 cm
  • Kompaktgeschirrspüler: 45 cm

TIPP: 45 cm breite oder hohe Spülmaschinen sind eine gute Wahl für die kleine Küche, da so mehr Stauraum bleibt.
Welcher Geschirrspüler die beste Option für Ihre neue Küche ist, wissen die Küchenprofis in Ihrem örtlichen Küchenstudio.

Was ist unter einer vollintegrierbaren Spülmaschine zu verstehen?

Vollintegrierbar bedeutet, dass die Spülmaschine komplett hinter der Küchenfront verschwindet. Auch die Bedienleiste des Geschirrspülers ist nicht von außen sichtbar. Nur Einbaugeschirrspüler können Sie so vollständig unsichtbar in die Küche integrieren.
Vorteil: Die Optik der Küchenfronten wird durch nichts unterbrochen.
Eine große Auswahl an vollintegrierbaren Spülmaschinen zu einem guten Preis finden Sie in unserer Abverkaufsbörse.

Vollintegrierbare oder teilintegrierbare Spülmaschine?

Wenn Sie eine durchgehende Küchenfront und eine einheitliche Küchenoptik wünschen, ist eine vollintegrierbare Spülmaschine ideal. Denn bei einer teilintegrierten Spülmaschine sehen Sie die Bedienleiste. Wie die beiden Varianten in Ihrer Küche aussehen, können Sie mit dem KüchenAtlas Küchenplaner herausfinden.

Welche Arten von Geschirrspülern gibt es für die Küche?

Es gibt drei Arten von Geschirrspülern:

  • Einbaugeschirrspüler
  • Unterbaugeschirrspüler
  • Standgeschirrspüler

TIPP: Wählen Sie für eine durchgehende Küchenfront einen vollintegrierten Einbaugeschirrspüler. Worin sich die Einbauarten unterscheiden, können Sie in unserem Beitrag rund um Geschirrspülmaschinen nachlesen.

Kann man eine Spülmaschine in einen Hochschrank einbauen?

Ja, das geht. Aus ergonomischer Sicht ist eine Spülmaschine im Hochschrank sogar empfehlenswert. Denn beim Ein- und Ausräumen müssen Sie sich nicht mehr hinunterbücken. Ob ein hocheingebauter Geschirrspüler für Ihre Küche in Frage kommt, weiß Ihr örtlicher Küchenprofi.

Wie lange hält eine Spülmaschine im Durchschnitt?

Im Durchschnitt haben Spülmaschinen eine Lebensdauer von rund 10 bis 15 Jahren. Damit Ihre Spülmaschine möglichst lange reibungslos funktioniert, sollten Sie diese regelmäßig reinigen und entkalken. Dazu berät Sie gern Ihr örtlicher Küchenprofi.

Welche Funktionen sollte eine Spülmaschine haben?

Welche Funktionen eine Spülmaschine haben sollte, richtet sich nach Ihren Vorstellungen. Vor Wasserschäden schützt Sie die AquaStopp Funktion. Energie sparen können Sie mit einem Eco-Programm und schneller Geschirrspülen mittels Schnellprogramm. Wenn Sie Wert auf Komfort und eine gute Ergonomie legen, sehen Sie sich nach Geschirrspülern mit höhenverstellbaren Geschirrkörben um. Und falls Sie Ihre Spülmaschine per App steuern möchten, darf die Smart Home Funktion nicht fehlen.

Welche Spülmaschinen sind sparsam?

Sparsame Spülmaschinen erkennen Sie an den guten Energieeffizienzklassen A und B. Achten Sie darauf, dass Ihre Spülmaschine ein Spar- bzw. Niedrigtemperaturprogramm hat. Dann können Sie mit Ihrem Geschirrspüler noch sparsamer spülen. In unserem Beitrag „Sparsame Küchengeräte“ geben wir Ihnen einige Beispiele für umweltfreundliche Spülmaschinen.

Geschirrspülmaschinen – Typen, Funktionen und Planungstipps: